Oktober, 7. 2001. der Gegenschlag.
Abschnitt 1
11. September 2001. aktualisiert 10. Okt.

Afghanistan
September 11. 2001
Okt. 7. 01, der Gegenschlag
Das Selbstmordattentat als logisches Problem.
Eitelkeit und verletzte Eitelkeit als Identität.
Zivilisiertes  Miteinander
aller Nationen- auch des Islams.
 Was ist Gott?
 

Demokratie und Obrigkeit
Entwicklung in Religion und Politik seit 630 n.Chr.

Abschnitt 2
Dschihad
Römerbrief
Das Paradies im Islam
Ein logisches Problem

Abschnitt 3
Titel 1
Titel 2
Titel 3
Titel 4
Titel 5

Abschnitt 4
Titel 1
Titel 2
Titel 3
Titel 4
Titel 5
Titel 6
 

Erstes Ergebnis war das Bekenntnis eines Idioten, der zum Weltkrieg aufruft: 
Bin Laden als Dr. Mabuse

Wie viele Verräter und vermeintliche Verräter in den eigenen Reihen er bereits liquidieren ließ, läßt sich an seinem Gesicht ablesen. Terror und Geld wird er gegen seine eigenen Leute ebenso anwenden, und zwar anwenden müssen, wie er es gegen die ganze Welt plant. 

Dr. Mabuse will die Weltherrschaft. Einen Islam des Dr. Mabuse. 

Kriminalität in der globalisierten Welt mit Terror, Erpressung, Drogenschmuggel, Banden, Massenmord, - alles, was die Hölle bietet. 

Ein Film ohne 007. 

Vielleicht hätte man mit dem Bombardement nur warten müssen, bis jenem Regime die Leute weggelaufen wären. Jedenfalls bin ich stolz, daß es auch in Deutschland Protest gegen die Bomben gab. 

Aber es gibt eben auch die reale Eigendynamik der von den Drahtziehern kalkulierten Nebenwirkungen z.B. in Palästina, Irak, Tschetschenien, Kaschmir, Tschad, Sudan usw.. Als linker 68er weiß man, wie schwer und teuer es zwar ist, eine Demonstration zu organisieren, wie wir sie in Pakistan verfolgen, wie es bei der finanzierten Organisation dann aber um die Eigendynamik der Profilierung, der Parolen, der Loyalität usw. geht, in der es dann nicht mehr um Vernunft und um theologisches und religiöses Gewissen, sondern um wirksamste Rhetorik und Effizienz geht, worüber dann Regierungen stürzen können. 

So vernünftig es ist, daß jener Terrorakt vom 11. September nicht mehr derart in der panischen Befangenheit sondern immer mehr als kriminelle Möglichkeit der Neuzeit gesehen wird, mit der man rechnen muß und gegen die die Menschheit wirksame Instrumente benötigt, die es eben noch nicht gibt, und so sicher erst die ehrliche Bereitschaft zur Vergebnung auch die Fähigkeit vermittelt, solche Verbrecher zu verstehen, die natürlich auch ihre gerechte Strafe haben müssen,  so sicher könnte ein scheinbar tatenloses Verweilen zu weiteren Schandtaten ermuntern. . 

 Und es sieht so aus, als sei dies alles bedacht worden. 

Afghanistan und die Taliban - in den Händen Bin Ladens - ein Relikt aus dem schmutzigen Kalten Krieg. Und wir sollten Gorbatschow dankbar sein, daß dieser so punktgenau rechtzeitig beendet wurde und sich die zivilisierte Welt einer neuen Zeit neben den neuen, segensreichen Möglichkeiten des friedlichen Miteinander auch den neuen, globalen Problemen wie Umwelt, Armut, Rassismus und auch der Kriminalität gemeinsam widmen kann. 

Friedhelm Schulz, Okt. 8. 2001 

(wird fortgesetzt)